Kennst du das? du stehst morgens auf und ahnst noch nichts böses und dann passiert dir ein Missgeschick nach dem anderen. Du trittst ins Fettnäpfchen und alle Menschen um dich herum scheinen alles in den falschen Hals zu bekommen . Und du weißt gar nicht was los ist, und doch du weißt das wird heute nichts mehr. Du kannst am besten gleich wieder schlafen gehen.

Dann wird es Zeit für eine Richtungsänderung!

Und hier zeige ich dir wie ich das mache, denn gerade heute war für mich so ein Tag!

Zuerst möchte ich dir noch kurz eine Info geben, denn es ist wichtig, damit du die folgende Technik wirklich gut verstehst.

Stell dir also vor du träumst und sagen wir mal, deine Beine sind wie betoniert, du kommst keinen Schritt von der Stelle, und vielleicht kennst du sogar so einen Traum, oder du beginnst zu fallen, oder jemand ist hinter dir her. Du kennst bestimmt so eine Situation. Was in diesem Traum meistens passiert, ist, dass du diesem Traum, diesem Film hilflos ausgeliefert bist. Du kannst dem Geschehen einfach folgen, dem was da gerade vor deinem inneren Auge abläuft oder du wirst wach … Doch eins kannst du nicht, du kannst nicht eingreifen. Du kannst versuchen was du willst, deine Beine bewegen sich einfach nicht. Es müsste etwas umgeschrieben werden im Gehirn. Und ich zeige dir hier wie du das ganz leicht bewerkstelligen kannst.

Auch dieser Tag war für mich eben so ein Tag, der einfach so abgespult wurde, … einfach ohne meine bewusste Entscheidung! Im Gegenteil, eigentlich wollte ich das alles so nicht. Und dann habe ich herausgefunden wie ich so einen Tag umschreiben kann. Wie ich Träume verändern kann und wie ich echtes Leben jetzt sofort verwandeln kann.

Als ich es das erste Mal getan habe, da wusste ich, ich habe meinen Zauberstab zurück. Und heute zeige ich dir, wie auch du diese Methode ganz leicht einsetzen kannst um deinen Computer ‚Gehirn‘ neu zu codieren und es ist auch nichts spektakuläres, sondern es ist wiedermal so leicht, so leicht, dass du vor Freude in die Luft springen wirst.

Ich hatte wirklich das Gefühl, ich habe meinen Zauberstab zurück. Und das schöne ist, es funktioniert jedes Mal.

Nun zu meiner Situation. Ich hatte also diesen merkwürdigen Tag …
Dann habe ich mich ganz einfach mit geradem Rücken hingesetzt und meine Augen geschlossen. Ich habe mich noch einmal an meinen Tag erinnert und dann habe ich zu meinem ‚Höchsten Selbst‘, meine ‚Wahren Ich‘ gesprochen. Es kann auch einen anderen Namen haben, es ist eben nur wichtig, dass du zu deiner ‚Höchsten Instanz‘ spricht.

Und dann habe ich zu meiner höchsten Instanz gesagt,
Bitte zeige mir diese Situation als Bild, als Traum, oder als Film vor meinem inneren Auge … (kurze Info an dieser Stelle, wir sind alle sehr assoziativ und es ist eine Freude für dein Gehirn dir eine passende Szene zu dieser Situation zu bauen oder zu keieren)

Und dann wartete ich einen kurzen Augenblick … und dann vor meinem inneren Auge zeigte sich ein Bild von meinem Tag, ich sah mich auf einem Feld sitzen, ganz einfach am Boden, und hinter mir ein riesengroßer Heuhaufen, riesengroß und ich saß direkt davor in Kutscherhaltung, also die Beine aufgestellt, die Unterarme auf meine Knie und mein Kopf nach vorn gesenkt. Das war das erste Bild, welches ich vor meinem inneren Auge sah. Da gab es noch mehr zu sehen, hinter mir auf dem Feld spielten andere Frauen mit einem Ball und sie hatten alle sehr viel Spaß. Sie konnten mich nicht sehen, aber ich wusste, wie glücklich sie waren.

Dann saß ich da also und fragte mich, wie ich mich fühle, welche Gefühle in mir waren in diesem Augenblick, in diesem Bild, in diesem Tag also. Und ich spürte in mich hinein und ich konnte erkennen, dass ich mutlos und traurig war.

Mutlos und traurig, das waren die Gefühle in mir in meinem Körper in diesem Tag, in dieser Situation.

Ich fragte weiter nach dem Warum! Und dann merkte ich, ich war traurig und mutlos weil ich immer und immer wieder die Nadel in diesem großen Heuhaufen gesucht habe oder besser gesagt, ich konnte immer einen Fehler finden, etwas, was noch nicht perfekt war und ich konnte es jedes Mal finden, darin war ich so gut, ich konnte Heunadeln im Heuhaufen finden und das hat mich an diesem Tag einfach richtig fertig gemacht und dann saß ich da also mutlos und traurig. Es gab immer was zu korrigieren.

Und dann fragte ich mich, welches Gefühl denn in mir sein müsste, anstatt mutlos und traurig, damit sich dieses Bild ändern kann. Ja, du hast richtig gehört lieber Zuhörer oder Leser, du kannst deinen Traum, oder besser gesagt, jeden Traum ändern, wenn du andere Gefühle hineinfließen lässt, hineinfließen in das Bild, in diesen Traum, sozusagen … wie eine Information oder wie eine Tablette, oder Bachblüten oder so. So kannst du auch einfach Gefühle in dich hineinfließen lassen. Hast du das gewusst?

Ich ließ also eine Reihe von Gefühlen vor meinen inneren Auge abspulen, ganz einfach, der Reihe nach, denn ich wusste, sobald ich das richtige Gefühl einfach nur identifiziert hatte, veränderte sich augenblicklich dieses Bild, dieser Traum.

Ich spulte also die Gefühle ab .. da war Liebe, und es tat sich nichts, dann versuchte ich es mit Hingabe, mit Mut, mit Dankbarkeit, ich überprüfte Verantwortung und so weiter … nichts passierte…

Ich machte also weiter …
Und sobald ich das richtige Gefühl identifiziert hatte, veränderte sich also das Bild. Wirklich! Augenblicklich! Ich dachte an also Freude, denn Freude war das richtige Gefühl, und bei den anderen Gefühlen tat sich nichts, sondern nur bei diesem richtigen Gefühl … und sofort kam in meiner Szene eine der Frauen, die auf dem Feld spielten, auf mich zu und reichte mir die Hand und sie sagte zu mir, dass alles doch nur ein Spiel ist und dass es Spaß macht und es nicht schlimm ist, wenn man den Ball nicht jedesmal trifft und sie gab mir also die Hand und sagte dann weiter, dass ich den Ball werfen soll, immer und immer wieder und dass ich es dann besser verstehen kann, einfach nur aus Spaß und an der Freude daran und dann sagte sie, dass es überall auf der Erde Freude gibt, überall, die ganze Erde ist so reich Freude, unerschöpflich viel Freude auf der Erde, ich bräuchte mich nur umschauen und es mir holen, denn wenn ich Freude irgendwo sehen würde, wenn ich diesen Reichtum entdecken würde, dann würde ich es einfach bekommen, und das im Überfluss.

Und dann begann es zu fließen, und ich spürte es, Freude im Überfluss, ich fühlte wie die Freude in dieses Bild hineinzufließen begann, es begann zu fließen und dann nahm ich den Ball und begann ganz einfach zu spielen …

Ich glaube, dass solche Techniken uns unsere Macht zurückgeben, dass sie uns wieder zu unserer wirklichen Fähigkeit führen können, dass wir uns ganz besonders in der heutigen Zeit zurückerinnern können, wer wir sind und auch was der Sinn des Lebens ist.

Und dieser Blogbeitrag ist einfach ein Ball, den ich werfe, einfach nur aus purer Freude, einfach nur so zum Spaß.

Übrigens, du musst wissen, ich habe meinen Onlinekurs Beziehungsbalsam nach den 7 Chakren strukturiert. Im 1. Modul geht es um deine Wurzeln und um Stabilität, und bereits im 2. Modul geht es um Spaß und Freude, und darum, wie du deine Quelle zum Sprudeln bringst, … das ist das Chakra welches in unserer Gesellschaft sehr viel Unterstützung braucht, sich aber in den nächsten Jahren sehr stark entwickeln wird. Freude wird zum Fließen kommen. Und ich musste lachen, denn diese Bilder, die da auftauchten, haben eine so zielgenaue Trefferquote. Es ist einfach herrlich.

Probiere es einfach aus!

 

 

 

Merken

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Formular zurücksetzenBeitragskommentare